Details zum Schachturnier: SBOO-Einzelmeisterschaften

(a) Meisterturnier (*) sowie (b) Hauptturnier (*)

Wann:

30.10. – 01.11.2015

Wo:

Freitag: Haus der Jugend, Von Finckh-Str. 3, 26121 Oldenburg

Samstag und Sonntag: Schulzentrum Alexanderstraße

Ausrichter:

SK Union Oldenburg, 1.Vors.: Jürgen Wempe

Modus:

5 Runden SC-System, 90Min. 30 Züge, 30 Min Rest

Zeitplan:

  • Rd.1 Freitag 18.00Uhr
  • Rd.2 Samstag 10.00 Uhr
  • Rd. 3 Samstag 14.30 Uhr
  • Rd. 4 Sonntag 09.30 Uhr
  • Rd.5 Sonntag 14.00 Uhr

Anmeldung sowie Pers. Registrierung bis zum 30.10.2015; 17.30 Uhr

U 18:

Der 1 + 2 der U18 qualifiziert sich für die NSJ Meisterschaften

Spielberechtigung:

  • Meisterturnier: Alle Spieler mit einer aktiven Spielberechtigung bzw. Vorläufige Spielgenehmigung für einen Verein des SBOO Hauptturnier alle Schachspieler
  • Hauptturnier: Offen, keine Mindestratingzahl erforderlich
  • Meisterturnier: Ratingzahl (DWZ oder Elo) von mind. 2000 (Stichtag Oktober 2015) Ein Vertreter je Unterbezirk, Sieger Hauptturnier 2013, Platz 1-3 Meisterturnier 2014; Dähnepokalsieger 2015

Auswertung:

Meisterturnier = DWZ und Elo, Hauptturnier = DWZ

Homepage:

www.schachbezirk-oldenburg-ostfriesland.de

Startgeld: 10,00 € /Erw. sowie 7,50 €/Jug. (Jahrgang 1987 und Jünger)

Preise:

  • Meisterturnier Platz 1 = 90 €, Platz 2 = 60 €, Platz 3 = 30 €
  • Hauptturnier Platz 1 = 80 €; Platz 2 = 40 €; Platz 3 = 30 €
  • Ferner 2 Jugendpreise a 15 €

(Alle Preise garantiert ab eine Teilnehmerzahl von mindestens 80), KEINE DOPPELPREISE

Qualifikation:

  • Der Sieger des Hauptturniers ist qualifiziert für das Meisterturnier des SBOO in den Herbstferien 2016
  • Der Sieger des Meisterturniers ist qualifiziert für das Meisterturnier des NSV im Januar 2016 in Verden. Er erhält für seine dortige Teilnahme die Fahrtkosten (eine Hin- und Rückfahrt) erstattet. Bei Teilnahmeverzicht geht die Fahrtkostenerstattung über auf den entsprechenden Nachrücker
  • Ferner sind die Plätze 1-3 des Meisterturniers vorberechtigt für das SBOO-Meisterturnier 2016

Anmeldung bei Rainer Hellmann, oder durch Überweisung des Startgeldes auf das Konto des SBOO, Ktn. 2900025, BLZ: 28250110; Sparkasse Wilhelmshaven,
unter Angabe von Name, Verein, DWZ, Elo, Geb.Jahr sowie Hauptturnier HT oder Meisterturnier MT

Sonstiges Sofern diese Ausschreibung nichts anderes regelt, gelten die FIDE-Regeln

Sowie die TO des SBOO. Die Karenzzeit beträgt 30 Min. Es Besteht absolutes Rauchverbot im Spiellokal. Speisen und Getränke dürfen mitgebracht werden.

(*) vorbehaltlich ausreichender Teilnehmerzahl. Andernfalls ein gemeinsames Turnier

Änderungen vorbehalten!

Toru-Tech

Auch Sven-Holger Nitsche wird 2016 wieder auf dem OST seine Produkte vorstellen. Er entwickelt und verkauft Tabletopzubehör wie Bases, Lineale und Teile für den Dioramenbau. Zudem stellt er historische Brettspiele her, wie Hnefatafl und Alquerque. Besucht Toru-Tech hier.

OST macht mit beim Tabletop-Network-ReRoll-Weekend

Was ist das Tabletop-Network-ReRoll-Weekend?

Am ReRoll-Weekend dürft Ihr, wie der Name es vermuten lässt, Würfelwürfe, die Euch nicht gefallen (oder die Ihr nicht brauchen könnt) einfach neu würfeln. Ohne Diskussion. In jeder Phase des Spiels. In jedem Spiel. Jeden einzelnen Würfelwurf, egal, was ausgewürfelt werden soll. Den neu gewürfelten Wurf müsst Ihr dann aber akzeptieren. Jedes Mal, wenn Ihr neu würfelt („re-rollt“) kostet Euch das allerdings 50 Cent. Pro Würfel. Ihr dürft Euch Euer Schicksal also weitestgehend erkaufen.

Warum das ganze?

„Im echten Leben kann man nicht neu würfeln!“. Eine bittere und unabänderliche Wahrheit. Kann man nicht. Man kann aber helfen. Das gesamte erwürfelte Geld – von jedem Club, von jedem Spiel, aus jedem Laden – wird gesammelt und im Namen des Tabletop- Network dem „Weisser Ring e.V.“ gespendet und kommt somit unmittelbar Kriminalitätsopfern zugute.

Wie läuft das ganze ab?

Damit das Tabletop Network (TTN) sämtliche steuertechnischen Probleme umgehen und uns der Frage “Kommt das Geld überhaupt an?” komplett entziehen können, haben sie sich für folgende Vorgehensweise entschieden:

  1. Ihr spielt. Und das nicht zu knapp.
  2. Ihr re-rollt. Auch bitte nicht zu knapp!
  3. Der erwürfelte Betrag wird direkt auf ein Spendenkonto des Weisser Ring e.V. überwiesen.
  4. Der Weisse Ring e.V. teilt dem TTN nach Ablauf des ReRoll-Weekends die Gesamtsumme des erwürfelten Geldes mit und gibt uns eine Liste derjenigen, die sich daran beteiligt haben (ausgehend von Euren Eintragungen auf den Überweisungen). Wer dabei wie viel überwiesen hat ist absolut nicht interessant, diese Info bekommt das TTN nicht und will sie auch nicht haben.
  5. Unter den Teilnehmern wird dann – als kleines Dankeschön – von diversen Shops gesponsorten Hobbystuff verlosen. Lasst Euch überraschen.

Wir (der Spieltraum) wird eine Spendendose am Kiosk aufstellen und dort die Rerolls sammeln. Es kann aber jeder auch selber überweisen.

Die Kontoverbindung des Weissen Rings lautet:
Kontonummer: 34 34 34
BLZ: 550 700 40
IBAN: DE26 5507 0040 0034 3434 00
BIC: DEUTDE5MXXX

Wichtig: Auf der Überweisung / Einzahlung müssen Euer Name und das Stichwort “ReRoll Weekend” vermerkt sein!

Mehr dazu auf der Seite des TTN: Link

Munchkin

Auch Munchkin wird dieses Jahr auf dem OST sein. Haltet die Augen offen und euch den Rücken frei!

Kingdom Death

Das sehr erfolgreich gebackte Kickstarter Projekt Kingdom Death kommt zu den Oldenburger Spieletagen. Kindom Death ist ein Miniaturen Rollenspiel und wird von einem Mitglied von playnetix vorgestellt. Termine Samstag und Sonntag.

Sleepers: Orphans of the Cold War

Moin, Im Zuge des 25. Spieletag, stellt der deutsche Support von Death Spiral (Gaming) sein aktuelles Produkt vor.
Sleepers: Orphans of the Cold War.
Wir haben Platz für 2-6 Agenten, um in Chicago Hinweisen auf ein Schläfer Artefakt nachzugehen.
Der Einsatz dauert ca. 3 Stunden, ihr solltet also etwas Zeit mitbringen.
Ansonsten braucht Ihr: Zettel & Stift, W12, W10, W8, W6, W4 und ein bisschen taktisches Verständnis.

Wir freuen uns auf euer Interesse und eure Teilnahme, Uhrzeiten für Samstag/Sonntag geben wir noch bekannt.

Sleepers: Orphans of the Cold War